Lenderstuben Balzhausen Gruppenbild

Abenteuer Hochzeit – Gruppenbilder bei der Hochzeit

Warum Gruppenbilder & Familienbilder so wichtig sind und wie ihr diese am Hochzeitstag reibungslos organisiert

Ratet mal, welchen Spruch ich häufig auf Hochzeiten höre? “Ahhh nicht immer diese gestellten Gruppenbilder.” Am liebsten würde ich ihm (oder ihr) dann mit meiner Kamera eins überziehen. Und ja, viele finden die klassischen Gruppenbilder an der Hochzeit lästig, aber glaubt mir, es wird ein Tag in eurem Leben kommen, an dem diese Bilder großen Wert haben werden. Keiner weiß, wie lange unsere Lieben uns noch begleiten können. Außerdem gibt es oft seit der Kindheit kein klassisches Familienfoto mehr und über diese Erinnerung – alle auf einem Bild – freuen sich alle Beteiligten.

Daher mein Appell an all meine Brautpaare: plant ein Zeitfenster für Familien – und Gruppenbilder am Hochzeitstag ein. Wie diese reibungslos und ohne große Wartezeit organisiert werden können, verrate ich euch in diesem Blogpost. Mit etwas Vorbereitung und der richtigen Kommunikation sind diese Bilder nämlich im Handumdrehen erledigt.

Inhalt
  1. Zeitplanung
  2. Vorbereitung der Gruppenbilder
  3. Gruppenbild mit allen Gästen

Reibungslose Gruppenbilder durch Planung

Wenn sich das Fotografieren von Familien- und Gruppenbildern an der Hochzeit in die Länge zieht und lange Wartezeiten entstehen, dann liegt das immer an der fehlenden Planung! Wenn man nicht weiß, wer als nächsten aufs Bild soll oder nochmal kurz losrennen muss um Onkel Peter zu holen, dann kann das ganz schön langwierig werden. Meine drei Tipps für eure Gruppenbilder an der Hochzeit! 

**Dieser kostenlose Content wird durch Werbung finanziert. Danke dafür!**

1. Zeitplanung

Familienbilder vor oder nach der Trauung

Generell plane ich die Gruppenbilder an der Hochzeit am liebsten vor der Trauung ein. Das geht natürlich nur, wenn sich das Hochzeitspaar für einen First Look mit Paarshooting entschieden hat. Dann bestellen wir die Familie einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt an unsere Shooting Location oder Treffen uns an festgelegten Treffpunkt. Der Vorteil dabei ist, alle sind da und keiner wird abgelenkt oder rennt zwischendurch wieder weg. In diesem Fall empfehle ich immer nur die enge Familie herzubestellen. Das heißt Geschwister, Eltern, Großeltern und Trauzeugen. Alle weiteren wie zum Beispiel Freunde fotografieren wir dann bei der Hochzeitsfeier.

Für den Fall, dass sich das Hochzeitspaar nicht vor der Trauung sehen will planen wir ein Zeitfenster von etwa 20 bis 30 Minuten während der Feier ein. Wann genau das Sinn macht, kommt etwas auf die Zeitplanung des Tages an. Oft eignet sich dies nach dem Kuchen oder dem Sektempfang ganz gut. Dann sind alle Gäste begrüßt und versorgt und es ist sowieso meistens Zeit zum entspannen.

Diese Gruppenfotos sind dann im Grunde recht schnell gemacht. Ich kalkuliere etwa 2 bis 3 Minuten pro Bild ein, wenn alle Beteiligten schon auf ihren Einsatz warten. Wichtig ist, dass man nicht zu viele Konstellationen einplant, denn dann kann es ganz schön langatmig werden.

Gruppenbilder bei der Hochzeit

2. Vorbereitung

Am wichtigsten für Gruppenbilder am Hochzeitstag ist die Vorbereitung. Überlegt euch im Vorfeld, mit wem ihr Bilder möchtet und in welchen Konstellationen. So haben wir einen Fahrplan und können diesen reibungslos abarbeiten. Weiterer Vorteil ist, dass wir kein wichtiges Bild vergessen. Oft nehme ich mir die Trauzeugen zu Hand, die mir dann die aufgelisteten Personen zum Shootingort bringen. Bei den Familienbildern vor der Trauung sind meistens eh schon alle vor Ort und warten auf ihren Einsatz.

Meine Beispielliste für Familienbilder an der Hochzeit

Brautpaar mit…

  • Trauzeugen
  • beiden Familien
  • Brauteltern
  • Bräutigameltern
  • Geschwister (mit Partner & Kinder)
  • Großeltern

Tipp: Plant nicht zu viele Konstellationen ein. Zehn sind meiner Erfahrung nach ideal, da benötigen wir etwa 20 Minuten. Zieht sich aber so eine Bilderrunde bis zu 1 Stunde hin, wird es langweilig für die Gäste und ihr verliert Zeit an eurem Hochzeitstag.

Weitere Konstellationen, die dann oft später bei der Feier fotografiert werden sind

Brautpaar mit…

  • Verwandtschaft Braut
  • Verwandtschaft Bräutigam
  • Freunde
  • Braut & JGA-Mädels
  • Bräutigam & JGA-Jungs

Braut ohne Bräutigam und umgekehrt

Ebenfalls sollten sich die Brautpaare vorab überlegen, ob es Personen gibt, mit denen sie alleine ein Bild möchten – also nicht als Brautpaar. Natürlich kostet dies extra Zeit und es macht wenig Sinn das mit allen Personen zu machen.

Beispiele hierfür sind:

  • Eltern (Oder Mutter & Vater einzeln)
  • Großeltern
  • Geschwister

Gruppenbild mit allen Gästen

Ein Gruppenbild mit allen Gästen ist nicht immer einfach. Bei mehr als 100 Gästen solltet ihr überlegen, ob es wirklich ein Muss ist, ein Gruppenbild zu machen. Da wird es häufig auch logistisch schwierig und man hat nur Stecknadelgroße Köpfe auf dem Bild.

Tipp: Am Einfachsten schießt man das Gruppenbild von oben. Gibt es an eurer Location eine Möglichkeit aus dem Fenster zu fotografieren oder eine große Treppe? Weder noch? Dann besorgt mir eine große Leiter.

Fotobox

Eine Fotobox ist eine tolle Möglichkeit um Bilder von und mit euren Gästen zu machen. Über den Abend verteilt können sich diese dort selbst ablichten.

Folgende Blogposts könnten dich ebenfalls interessieren:

Ähnliche Beiträge