fbpx

5 Gründe für eine Hochzeit in den Bergen

10. Juli 2020

5 Gründe, die für eine Hochzeit in den Bergen sprechen

Lange war es ein Traum von mir Hochzeiten in den Bergen zu fotografieren. Ich liebe die Natur und ich liebe Berge. Nein, es muss nicht gleich die Laguna de los Tres am Fuße des Fitz Roy in Argentinien sein (aber wenn jemand möchte – ich bin dabei!). Auch in den bayrischen Alpen, dem Allgäu, Südtirol und Österreich gibt es traumhafte Orte um sich das Ja-Wort zu geben. Meine Tipps für eine Berghochzeit mit Location Vorschlägen findet ihr hier.

Elopement Hochzeit in Patagonien
Laguna de los tres, Patagonien

Für alle, die ihre bessere Hälfte noch davon überzeugen müssen, dass sich eine Hochzeit in den Bergen loht, habe ich hier meine Top 5 Vorteile zusammengefasst!

1. Der Natur nah sein

Bei einer Hochzeit in den Bergen ist man i.d.R. direkt in der Natur. Dabei ist es egal, ob ihr eine wilde Feier auf einer Alm oder Berghütte oder ein romantische Elopement auf einem Gipfel feiert. Ihr seid der Natur ganz nah. Mittendrin! Und hey, so wie euch niemand stört, stört ihr mit eurer Hochzeitsparty auch keine Anwohner!

2. Raus aus dem Alltag

Natürlich ist eine Berghochzeit ein Mehraufwand für euch und eure Gäste aber es ist für alle die Möglichkeit dem Alltag zur entfliehen. Ein Miniurlaub mit Hochzeit sozusagen! Eure Gästen werden es euch danken, dass ihr ihnen im Zuge eurer Trauung diesen wunderbaren Ort gezeigt habt. Ein weiterer Vorteil: ihr könnt sofort in die Flitterwochen starten.

Allgäu Elopement

3. Adventure Elopement

Ihr seid kleine Abenteurer oder selbst Bergsteiger? Bei eurer Hochzeit soll es nur um euch gehen? Dann solltet ihr darüber nachdenken, ob ein Elopement (d.h. eine Hochzeit nur zu zweit) etwas für euch wäre. Man kann dies im Zuge einer freien Trauung auf einem Gipfel machen oder ihr gebt euch einfach in einem der schönen Standesämter mit Bergblick das Ja-Wort.

4. Außergewöhnliche Locations

Wenn ihr auf der Suche nach einer ganz außergewöhnlichen Location für die Hochzeit seid, dann gibt es in den Bergen atemberaubend schöne Hochzeitslocations. Auf Bergwelten.com findet ihr deren Top10 und meine Tipps zur einer Berghochzeit findet ihr hier.

5. Besondere Hochzeitsbräuche

Das Bayern, Österreich und auch Südtirol haben richtig coole Bräuche, die man so ganz einfach in seinen Hochzeitstag einfließen lassen kann. Ein kleiner Auszug:

Brautentführung

Während des Hochzeitsfestes wird die Braut gestohlen. Meist übernehmen gute Freunde den Part und entführen sie in eine Kneipe oder ein Nebengebäude. Der Bräutigam muss seine Braut suchen und auslösen. Mein Blogpost dazu hier.

Schleiertanz

Nach einem germanischen Brauch findet um Mitternacht der Schleiertanz statt. Dabei wird der Braut beim Tanz der Schleier geraubt und in Stücke gerissen. Diese Stücke werden an die weiblichen Gäste verteilt, um diese zu segnen.

Braut singen

Das Brautlied singen findet häufig in Österreich statt. Die Braut wird dabei mit einem Ständchen geweckt und bekommen im Gegenzug von den Brauteltern ein Frühstück.

 

Hochzeit in den Bergen

SHARE THIS STORY