fbpx

Abenteuer Hochzeit – Eheversprechen schreiben

2. Januar 2021

Ich will Dich lieben, achten und ehren – Tipps für das Eheversprechen

Noch vor 1-2 Jahren war es ziemlich unüblich persönliche Eheversprechen zu schreiben und vorzutragen. Durch mehr und mehr freie Trauungen wird dies langsam aber sicher gängiger. Immer häufiger habe ich sogar schon kirchliche Trauungen mit einem persönlichen Eheversprechen. Ich bin ein ganz ganz großer Fan von persönlichen Worten beim Ja-Wort! Das Eheversprechen ist eine ganz tolle Möglichkeit um eure Liebe noch einmal in euren Worten auszudrücken. Und wann wäre dies angebrachter als bei der Hochzeit? Habt ihr Probleme damit euer Eheversprechen zu schreiben und aufs Papier zu bringen?

Die richtigen Worte finden – Eheversprechen schreiben

Natürlich ist es keine leichte Aufgabe die richtigen Worte für den besonderen Menschen zu finden, der einem gegenüber steht. Seine Liebe und Zuneigung nur in einer paar Sätzen zusammenzufassen ist echt eine Aufgabe. Doch ich finde, es lohnt sich! Nehmt euch Zeit und fragt euch doch mal:

  • Was liebt Ihr an Eurem Partner besonders?
  • Wofür seid Ihr Eurem Partner besonders dankbar?
  • Was habt Ihr zusammen erlebt, was hat Euch zusammengeschweißt?
  • Welche liebenswerten Macken machen den anderen aus?
  • Wobei seid Ihr total unterschiedlich, ergänzt Euch, gleicht Euch aus?
  • Was sind Eure Pläne für die Zukunft? Wie seht ihr euch in 50 Jahren?
  • Was möchtet Ihr Eurem Partner für Eure Ehe, Euer Leben versprechen?

Ein paar Inspirationen gibt es bei Hochzeitswahn HIER.
Ich hatte Jahr sogar schon ein Brautpaar, welches diese Worte aus dem Bauch heraus gesprochen hat. Es war einfach wunderschön, aufrichtig, ehrlich und ergreifend!

Hochzeitsreportage Günzburg Eheversprechen

Musikalische Untermalung während des Eheversprechens

So ein Eheversprechen ist so unglaublich persönlich. Es gibt auch die Möglichkeit, dass ihr einfach während dieses Moments Musik spielen lasst. Dann hören nicht 100 Personen zu und könnt ihr euch ganz in Ruhe sagen, was ihr fühlt. Im Grunde geht es ja sonst keinen etwas an, oder?

Tipp – sag es mit einem Liebesbrief

Wenn das so gar nichts für euch ist – wieso nicht einen Brief mit diesen Gedanken für den Bräutigam oder die Braut verfassen? Diesen könnt ihr für den anderen morgens bereitlegen und er/sie kann ihn sich in alle Ruhe durchlesen.

 

 

 

SHARE THIS STORY