Mein kurzes Abenteuer in Vietnam

Heute nehme ich euch mit nach Vietnam! Gott war ich nervös, als ich Flieger von Manila nach Hanoi saß. Was erwartet mich? Prallt die volle Asien-wucht auf mich nach dem behüteten Inselleben der Philippinen? Gegen 2 Uhr Nachts landete mein Flieger und als ich so durch die Straßen von Hanoi fuhr, wirkte alles recht friedlich. Am nächsten Morgen bin ich dann auch gleich los für einen Spaziergang und ja – Hanoi du bist toll. Als Fotografin gibt es hier auch einiges abzulichten. Nachmittag gibt es dann mit Harry, den ich auf den Philippinen kennengelernt hatte mit dem Roller durch den Trubel. Am besten hat mir in Hanoi natürlich das Essen und die Food Tour gefallen :). Ein wenig zu kämpfen hatte ich hier mit meiner Reiseplanung. Es gab zu viele Optionen. Eigentlich wollte ich gerne zur Halong Bucht aber nach langem hin und her habe ich mich entschieden nach Ninh Binh zur „trockenen Halong Bucht“ zu fahren. Das war toll aber auch arschkalt. Gefolgt vom arschkalten Sapa. Ich bin ja eigentlich niemand, der was gegen die Kälte hat. Aber so ganz ohne Heizung sind 5-10 Grad echt kalt.

Messen kann man die Tiefe des Flusses und des Meeres, aber nicht die des menschlichen Herzens. Vietnamesisches Sprichwort

Nach diesen Erlebnissen und einem weiteren Zwischenstopp flog ich nach Hoian – mein persönliches Vietnam Highlight! Soooo eine tolle Stadt mit bunten Häusern und ganz viel Lampions. Hier habe ich auch gelernt vietnamesisches zu kochen. Wer also mal eine Kostprobe will! Außerdem ist Hoian die Stadt der Schneider und ich habe mir einen Jumpsuit anfertigen lassen.

Meine Vietnam Highlights

  • Durch die Straßen von Hanoi schlendern
  • Vietnamesischer Kaffee
  • Reisefelder von Sapa
  • Kochkurs in Hoian
  • Mountain of the flying Dragon in Ninh Binh

Ich kann es nicht richtig beschreiben aber Vietnam hat mich leider etwas enttäuscht. Ich habe mich in diesem Land zum ersten Mal in meinem leben nicht wohl gefühlt. Es ist ein Bauchgefühl. Keine Ahnung. Lag es an den Menschen, der Kälte, den anderen Touristen? Ich weiß es nicht. Trotzdem habe ich mich entschieden das Land nach weniger als 2 Wochen wieder zu verlassen und einen Abstecher nach Kambodscha zu machen. Mehr dazu in Kürze.

 

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here

SHARE