Der aufregende Teil der Trauung ist geschafft. Jetzt geht es zum entspannten Teil des Tages über – der Hochzeitsfeier.

Hochzeitstorte

Kaffee & Kuchen

Klassisch gibt es nach Ankunft an der Location erst einmal Kaffee und Kuchen. Ich liebe Kuchen aber bei einer Hochzeit mit einem ausgedehnten Kuchen-Nachmittag werde ich als Gast immer träge und gelangweilt. Eine Alternative dazu ist eine spätere Trauung (ca. 15 Uhr). Das entspannt auch euren Vormittag. Im Anschluss an die Trauung gibt es dann einen Sektempfang mit Häppchen und ein frühes Abendessen. Die Hochzeitstorte wird dann einfach zum Nachspeisenbuffet angeschnitten.

Einlagen & Spiele

Bei einer Hochzeit fühlen sich die Gäste irgendwie immer dazu berufen für Unterhaltung zu sorgen. Selten gibt es eine Hochzeit an der es keine Spiele oder Einlagen gibt. Ist ja auch immer ganz lustig. Aber ich finde, dass Spiele kurz gehalten werden sollen. 10 bis max. 15 Minuten um die Gäste nicht zu langweilen. Zwei solcher Programmpunkte für einen Abend sollten ausreichen. Ich empfehle außerdem, dass bis um Dessert alle Einlagen erledigt sind und zur Party übergegangen werden kann.

Mein Tipp: Gefühl zeigen – wie wäre es denn mit einer kurzen, persönlichen Rede für das Brautpaar? Die bleibt sicherlich mehr im Gedächtnis als die Glocken von Rom.

Partytime

Die Zeit nach dem Abendessen als Partytime reservieren. Keine Reden oder Spiele mehr. Als Anheizer ist das Brautverziehen in unserer Gegend natürlich perfekt. Danach bebt in der Regel jede Tanzfläche.

Seid kreativ!

Wieso den Nachmittag der Hochzeitsfeier nicht einmal anders gestalten? Eine Schifffahrt? Eine Stadtführung? Weinprobe? Eine Feuershow?

Hochzeitsfeier auf Schloss Illereichen

Feuershow Schloss Illereichen

SHARE