fbpx

Paradies auf Erden: Gili Air, Nusa Lembongan & Nusa Penida

Von Padang Bai auf Bali aus ging es für uns zuerst nach Gili Air. Gili Air ist eine sehr kleine Insel. Hier macht man alles zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit Pferdekutschen. Die Insel ist bekannt für seine Schnorchelspots, traumhafte Strände und der perfekte Ort um zu entspannen. Wir haben fast vier Tage hier verbracht. Waren spazieren, haben gearbeitet und waren auf Schnorcheltour mit Wasserschildkröten.

Gili Air Schildkröten

Next Stop: Nusa Lembongan

Unglaublich schön ist die Surfer Insel Nusa Lembongan. Hier haben wir ebenfalls einen Tag auf dem Roller verbracht und die Hauptattraktionen abgefahren: Blue Lagoon, Dream Beach, Devils Tear sowie den Mangrovenwald. Vor allem die Blaue Lagune dort werde ich nicht vergessen. Ist diese Farbe wahr? Am Devils Tear hat uns eine Riesenwelle von oben bis unten nass gespritzt aber dafür wurden wir mit Delfinen am Horizont belohnt. Was will man mehr im Leben?

Mit dem Schnellboot konnten wir gleich von dort nach Nusa Penida fahren. Von Instagram sind die Hauptattraktionen dort ja bekannt. Daher dachten wir eigentlich die Insel wäre gut erschlossen und es wäre bestimmt viel los. Viele Touristen machen aber nur Tagesausflüge von Bali aus und werden mit Autos und Kleinbussen von Strand zu Strand gefahren. Wir wollten richtig Zeit auf der Insel verbringen. Bei der Ankunft haben wir uns gleich unsere Roller ausgeliehen und es ging zum ersten Mal samt großen Backpack auf die Straße.

Informiert man sich vorab über Nusa Penida liest man sehr häufig über die katastrophalen Straßenverhältnisse. Ja – es gibt Teilstrecken die sehr schlecht sind aber wenn man vorsichtig fährt sind diese gut zu meistern.

Kelingking Beach

Nachdem wir in unserem kleinen und schnuckeligen Hotel eingecheckt hatten ging es sofort auf den Roller und los zum berühmten T-Rex-Beach. Wenn jemand Angst um seine Gesundheit hat dann empfehle ich lieber nicht bis zum Strand herunterzulaufen bzw. zu klettern. Der Abstieg und der spätere Aufstieg sind richtig krass. Und falls ihr runter wollt – lasst die FlipFlops Zuhause und zieht bitte ordentliche Schuhe an!

An Tag 2 war dann der wunderschöne Diamond Beach dran. Wir wollten vor den Bali-Tagestouristen dort sein und sind gleich ganz früh los. Was für ein Traumstrand. Einer der schönsten Strände, die ich in meinem Leben sehen durfte.

 

SHARE