Ein enges Verhältnis zu meinen Brautpaaren ist mir sehr wichtig. Folglich bekomme ich auch in der Planungsphase recht viel mit. Häufig gibt es da Momente, die mir die Zehennägel aufstellen. Das sind dann so Situationen wie: „Wir mussten doch eine andere Location nehmen, weil meine Mutter darauf bestand, dass die ganze Verwandschaft eingeladen wird.“, „Das muss man schließlich so machen.“ oder „Die Tante hat darauf bestanden die Hochzeitstorte zu backen.“

Das ist das Wichtigste an eurer Hochzeit das seid ihr.

Es ist euer Tag und ihr schreibt eure Regeln! Das Einzige, was ihr an eurem Hochzeitstag tun müsst, ist JA zu sagen. Ihr möchtet keinen Spiele? Dann besteht darauf. Ihr möchtet nicht den klassischen Tagesablauf? Dann schmeißt ihn um. Ihr legt keinen Wert auf Gastgeschenke? Dann geht es auch ohne. Möchtet ihr aber eine ganz klassische Hochzeit, dann solltet ihr diese auch haben.

Macht euch bewusst, wie dieser Tag für euch aussehen soll und blendet dabei die Hochzeiten eurer Freunde aus. Blendet aus, wie eine Hochzeit sein „muss“. Es gibt nicht darum, irgendjemanden zu überbieten. Sucht nach dem, was euch ausmacht. Eine sommerliche Gartenparty – wieso nicht? Ein Elopement in Paris? Es gibt so viele Möglichkeiten euch diesen Tag einmalig zu gestalten. Blickt über den Tellerrand!

Eure Regeln

SHARE